V. Jahncke GmbH, Adenauerallee 5, 25524 Itzehoe,
Tel.: 04821 5035 / Email: ajahncke@t-online.de / Fax: 04821 3367

A    B    C    D    E    F    G    H    I    J    K    L    M    N    O    P    R    S    T    U    V    W    X   Y    Z

Welsh Terrier

Der Welsh Terrier kommt aus Wales und sein Vorläufer ist der Black and Tan Terrier, der jedoch ausgestorben ist. Er wird für die Fuchs-, Dachs- und Otterjagd eingesetzt. Man begann ihn im 19. Jahrhundert systematisch zu züchten. Bis 1901 bezeichneten die Amerikaner den Welsh Terrier noch als Old English Terrier. Anfang des 20. Jahrhundert kam er nach Deutschland. Der Welsh Terrier wird heutzutage als Familien- und Begleithund gehalten sowie als Jagdhund.

Er wird bis zu 39 cm groß und bis zu 9,5 kg schwer. Er hat drahtiges Deckhaar und dichte Unterwolle. Seine Fellfarben sind schwarz und lohfarben oder schwarzgrau und lohfarben. Das Fell sollte 3-4-mal im Jahr getrimmt (nicht geschoren) werden und man sollte ihn nicht duschen oder shampoonieren.
 
Der Welsh Terrier ist anhänglich, gehorsam und leichtführig sowie auch fröhlich, launisch, unerschrocken und furchtlos. Dazu ist er auch selten scheu, jedoch darf der Welsh Terrier keinesfalls Aggressionen zeigen.