V. Jahncke GmbH, Adenauerallee 5, 25524 Itzehoe,
Tel.: 04821 5035 / Email: ajahncke@t-online.de / Fax: 04821 3367

A    B    C    D    E    F    G    H    I    J    K    L    M    N    O    P    R    S    T    U    V    W    X   Y    Z

Shikoku

Der Shikoku, welcher auch als Mikawa Inu bezeichnet wird,  wird zu der japanischen Spitzfamilie gezählt. Diese Hunderasse ist vermutlich aus der Kreuzung zwischen den Smooth Chow und dem heutigen ausgestorbenen Nippon Inu in Japan entstanden. Er ist neben dem Akita der japanische Nationalhund. Gezüchtet würde er für die Jagd auf Wildschwein.

Diese Hunderasse wird bis zu 55 cm groß und hat gerades, dichtes Deckhaar mit dichter, weicher Unterwolle. Seine Fellfarben sind sesamfarben, schwarz- sesam (mehr schwarze als weiße Haare) sowie rot- sesam (rote Grundfarbe mit schwarzen Haaren gemischt). Seine kleinen Ohren sind stehend und nach vorne gerichtet. Seine Rute ist hoch angesetzt, kräftig und dick. Sie wird eingerollt über den Rücken getragen.

Er ist ein selbstständiger, eigensinniger und wachsamer Hund, der dazu auch sehr treu ist. Die große Leidenschaft des Shikokus ist Jagen und ist auch er ein hervorragender Begleithund.