V. Jahncke GmbH, Adenauerallee 5, 25524 Itzehoe,
Tel.: 04821 5035 / Email: ajahncke@t-online.de / Fax: 04821 3367

A    B    C    D    E    F    G    H    I    J    K    L    M    N    O    P    R    S    T    U    V    W    X   Y    Z

Aidi

Der Aidi, auch Atlas-Berghund oder Atlas-Schäferhund genannt, ist neben dem Sloughi die einzige marrokanische Rasse der Haushunde, die von der FCI anerkannt wird. Er gilt als eine der ältesten Herdenschutzhunderassen der Welt.

Ihren Ursprung vermutet man in Kleinasien, von wo sie mit den ziehenden Nomaden und deren Herden in den Nordafrikanischen Raum gekommen sein sollen.
Der Aidi eignet sich als Begleithund. Er ist äußerst anpassungsfähig und lässt sich als heranwachsender Hund gezielt durch Erziehung lenken, da er ein ruhiger, aufmerksamer Hund ist. Er ist von Natur aus wachsam und misstrauisch gegenüber Fremden. Je nachdem, ob man ihn auch als Wachhund einsetzen will oder ausschließlich seine Gesellschaft sucht, kann diese Eigenschaft gefördert oder aber beschwichtigt werden, in dem man ihm Kontakt zu vielen Fremden ermöglicht. Sein Jagdtrieb ist ausgeglichen, wobei er eher stöbert, als auf Sicht zu jagen. Er stellt keine großen Ansprüche, da er weder viel Platz noch besonders viel Auslauf braucht, aber er will beschäftigt werden und etwas erleben. Wenn er am Geschehen teilhaben kann, ist er zufrieden und ausgeglichen und somit ist seine natürliche Lebensweise als Rudelmitglied berücksichtigt.
Dabei sein und mitmachen ist alles für ihn. Der Aidi ist frei von gesundheitlichen Erblasten. Sein Sozialverhalten ist artgerecht gut geprägt.
Sie werden bis zu 62 cm groß und bis zu 26 kg schwer.