V. Jahncke GmbH, Adenauerallee 5, 25524 Itzehoe,
Tel.: 04821 5035 / Email: ajahncke@t-online.de / Fax: 04821 3367

A    B    C    D    E    F    G    H    I    J    K    L    M    N    O    P    R    S    T    U    V    W    X   Y    Z

Amerikanischer Cocker Spaniel

Der Amerikanischer Cocker Spaniel, wird auch als American Cocker Spaniel bezeichnet, hat seinen Ursprung in den USA und wurde aus dem English Cocker Spaniel herausgezüchtet. 1930 waren letztendlich die Unterschiede der beiden Rassen so groß, dass man die Hunderasse voneinander trennte. 

Er wird bis zu 38 cm groß und ist somit der kleinste im Gegensatz zu den anderen Spaniels. Sein mittellanges Fell mit Unterfell wird am Kopf kürzer getragen. Das Fell trägt er ein- oder mehrfarbig. Einfarbig: schwarz, schwarz mit lohfarben, cremefarben bis hin zum dunklen Rot, braun oder braun mit lohfarben. Mehrfarbig: weiß muss vorkommen, creme bis hin zum dunklen Rot, braun- weiß oder schimmel, jeweils alle Varianten mit lohfarbenen Abzeichen. Seine langen Ohren sind hängend.

Der Amerikanischer Cocker Spaniel wurde früher als Jagdhund gehalten, jedoch ist diese Aufgabe durch sein längeres Fell kaum noch möglich. Trotzdem braucht er genügend Bewegung, durch seine frühere Aufgabe. Heutzutage hält man ihn hauptsächlich als Familien- und Begleithund, meistens jedoch als Showhund.

Sie zeichnen sich durch ihre Fröhlichkeit aus und kommen gut mit anderen Hunden sowie Menschen zurecht. Man muss ihn konsequent erziehen, da er schließlich ein Jagdhund ist.