V. Jahncke GmbH, Adenauerallee 5, 25524 Itzehoe,
Tel.: 04821 5035 / Email: ajahncke@t-online.de / Fax: 04821 3367

A    B    C    D    E    F    G    H    I    J    K    L    M    N    O    P    R    S    T    U    V    W    X   Y    Z

Saluki

Der Saluki hat seinen Ursprung in Middle East (Gebiet von Iran über Afghanistan und Kaukasus bis nach Zentralasien). Der Persische Windhund, wie der Saluki auch genannt wird, hat einen muskulösen und schlanken Körperbau. Er wird seit Jahrhunderten unter den gleichen Bedingungen in seinen Ursprungsländern gehalten. Die Herkunft ist dieselbe wie beim Sloughi. Im arabischen Dialekt wird zwischen diesen beiden Rassen keinen Unterschied gemacht, es sind nur Aussprachevarianten vom selben Namen. Man kann sie jedoch in zwei Typen teilen: in den befederten sowie den glatthaarigen Typ. Europäer trennten diese Rasse sprachlich sowie züchterisch auf.

Früher setzte man den Saluki für die Gazellen- sowie Hasenjagd ein.

Er wird bis zu 71 cm groß und wird beispielsweise in den Farben creme, schwarz, braun sowie rot gehalten.