V. Jahncke GmbH, Adenauerallee 5, 25524 Itzehoe,
Tel.: 04821 5035 / Email: ajahncke@t-online.de / Fax: 04821 3367

A    B    C    D    E    F    G    H    I    J    K    L    M    N    O    P    R    S    T    U    V    W    X   Y    Z

Griffon Nivernais

Der Griffon Nivernais hat seinen Ursprung in Frankreich. Er ist aus Kreuzungen mit dem Grand Griffon Vendée und anderen Laufhundrassen entstanden. Zunächst sind aus dieser Zucht zwei verschiedene Größen entstanden, wobei die kleinere jedoch wieder verschwand.

Er wird bis zu 62 cm groß und sein Fell zeichnet sich durch seine Länge und seiner struppigen Struktur aus. Es ist in dunkel gehalten und ist immer gewolkt. Gewolkt bedeutet, dass das Fell an den Spitzen dunkler ist als am Fellansatz. Seine hängenden Ohren sind stark behaart.

Der Griffon Nivernais wird als Jagdhund gehalten. Er ist ruhig und konzentriert bei seiner Arbeit und wird deswegen auch in Frankreich sehr geschätzt. Man kann ihn sowohl in Meuten als auch alleine halten.