V. Jahncke GmbH, Adenauerallee 5, 25524 Itzehoe,
Tel.: 04821 5035 / Email: ajahncke@t-online.de / Fax: 04821 3367

A    B    C    D    E    F    G    H    I    J    K    L    M    N    O    P    R    S    T    U    V    W    X   Y    Z

Volpino Italiano

Der Volpino Italiano kommt aus Italien und stammt vermutlich vom Deutschen Zwergspitz ab. Er war Anfang 19. Jahrhunderts besonders beim Adel und bei Damen der italienischen Renaissance beliebt. Sein Name ist durch seine Erscheinung zustande gekommen (volpe = Fuchs). Somit bedeutet sein Name vollkommen übersetzt „italienisches Füchslein“. Diese Ähnlichkeit trifft auch zu.  Der Kopf des Volpinos ist robuster als der eines Zwergspitzes und die Augen sind größer. Sein kurzer Fang ist gerade. Man kann den Volpino Italiano gut als Wachhund halten und ihn zum Gehorsam erziehen.

Er wird bis zu 30 cm groß und ähnelt äußerlich einem Spitz. Sein langes, glattes Fell ist gerade und abstehen, wodurch er voluminöser aussieht, als er ist. Er trägt die Farben rot, weiß sowie champagner, wobei man diese Farbe nicht sehr gerne sieht. Seine Rute trägt er gerollt über dem Rücken.