V. Jahncke GmbH, Adenauerallee 5, 25524 Itzehoe,
Tel.: 04821 5035 / Email: ajahncke@t-online.de / Fax: 04821 3367

A    B    C    D    E    F    G    H    I    J    K    L    M    N    O    P    R    S    T    U    V    W    X   Y    Z

Mittelasiatischer Tazi

Der Mittelasiatische Tazi hat seinen Ursprung in den zentralasiatischen GUS- Republiken (genauer in Kasachstan, Usbekistan, Turkmenistan, Kirgisistan sowie Tadschikistan). Die Bezeichnung Tazi bedeutet ins Deutsche übersetzt soviel wie Windhund.

Er wird bis zu 70 cm groß und sieht dem Saluki ähnlich. Sein Fell ist kurz und in weiß, fahl, grau oder schwarz gehalten. Zusätzlich können Abzeichen oder Schecken auftreten.

Der Mittelasiatische Tazi wird als Jagdwindhund gehalten. Dabei jagt er nicht rein mit den Augen, sondern auch mit der Nase. Zur Jagd setzt man allerdings meist Rüden ein, wodurch der Zuchtbestand nicht gesichert ist.