V. Jahncke GmbH, Adenauerallee 5, 25524 Itzehoe,
Tel.: 04821 5035 / Email: ajahncke@t-online.de / Fax: 04821 3367

A    B    C    D    E    F    G    H    I    J    K    L    M    N    O    P    R    S    T    U    V    W    X   Y    Z

Galgo Espanol

Der Galgo Espanol, auch als Spanischer Windhund bezeichnet, hat seinen Ursprung in Spanien. Es ist eine sehr alte Hunderasse, schon im 6. Jahrhundert wurden sie von den Kelten mit auf die Jagd genommen. Galgo bedeutet im Deutschen soviel wie Windhund. Der Galgo Espanol ist der Vorfahre des Greyhounds.

Er wird bis zu 70 cm groß und bis zu 29 kg schwer. Man züchtet ihn in zwei Fellvarianten: in Glatt- und Rauhhaar. Bei der kurzhaarigen Variante ist das Fell kurz und fein, bei dem rauhaarigen Hund ist es jedoch mittellang, struppig sowie hart. Die Fellfarben sind nicht vorgeschrieben. Seine Ohren sind groß und weist ein sogenanntes Rosenohr auf.

Der Galgo Espanol wird als Jagdhund gehalten und wird zusätzlich bei Windhundrennen eingesetzt. Bei der Jagd auf Hasen, Kaninchen und Wildschweinen jagt er auf Sicht. Er besitzt eine hohe Ausdauer und kann bis zu 65 km/h schnell laufen.