V. Jahncke GmbH, Adenauerallee 5, 25524 Itzehoe,
Tel.: 04821 5035 / Email: ajahncke@t-online.de / Fax: 04821 3367

A    B    C    D    E    F    G    H    I    J    K    L    M    N    O    P    R    S    T    U    V    W    X   Y    Z

Braque Saint- Germain

Die Braque Saint- Germain, auch als Braque Charles oder Braque Compiegne bezeichnet, hat ihren Ursprung in Frankreich. Sie ist aus Kreuzungen zwischen den kontinentalen und englischen Pointern entstanden. Heutzutage ist sie jedoch vom Aussterben bedroht.

Sie wird bis zu 62 cm groß und ihr Fell ist kurz sowie fein. Es ist in mattweiß mit orange- farbenen Abzeichen gehalten. Ihre Augen sind gold- gelb und ihre Ohren sind hängend.

Die Braque Saint- Germain wird als Jagd- und Familienhund gehalten. Sie wird meist zur Jagd auf Fasanen, Rebhühnern und Schnepfen eingesetzt, die sie apportiert. Vom Wesen her ist sie zutraulich, liebevoll und ausgeglichen. Man kann sie leicht ausbilden, jedoch mag sie nicht grob behandelt werden.