V. Jahncke GmbH, Adenauerallee 5, 25524 Itzehoe,
Tel.: 04821 5035 / Email: ajahncke@t-online.de / Fax: 04821 3367

A    B    C    D    E    F    G    H    I    J    K    L    M    N    O    P    R    S    T    U    V    W    X   Y    Z

Deckrüde

Ein Deckrüde ist ein männlicher Rassehund, der gewisse Auflagen eines Vereins erfüllt haben muss, um als Zuchthund eingesetzt werden zu können. Viele Züchter leihen sich die Deckrüden aus, weil sie selber keine Rüden halten möchten oder die Hündin mit verschiedenen Rüden paaren möchten.

Möchte man im VDH (Verband für das Deutsche Hundewesen) züchten, muss man strenge Auflagen erfüllen. Im Vorwege muss man entsprechende Seminare besuchen und sich an die Zuchtordnungen der jeweiligen Zuchtvereine halten. Der Hund wird auf rassespezifische und allgemeine Krankheiten überprüft, bevor er überhaupt zur Zucht zugelassen wird. Es ist wichtig, dass der Hund Papiere hat, da man anhand der Papiere seinen Stammbaum zurückverfolgen kann, um somit heraus zu bekommen, ob bestimmte Krankheiten vererbt werden könnten. Auch sind die Papiere ein Nachweis, dass man keinen kranken, sondern einen gesunden Hund gekauft hat.