V. Jahncke GmbH, Adenauerallee 5, 25524 Itzehoe,
Tel.: 04821 5035 / Email: ajahncke@t-online.de / Fax: 04821 3367

A    B    C    D    E    F    G    H    I    J    K    L    M    N    O    P    R    S    T    U    V    W    X   Y    Z

Kyi Leo

Der Kyi Leo entstand um 1950  aus Kreuzungen von Maltesern und dem Lhasa Apso. 1965 entwickelte eine Frau Linn die Rasse weiter, 1969 gaben die Züchter diesem Hund den Namen Kyi Leo.

Er wird bis zu 30 cm groß und bis zu 7 kg schwer. Sein Fell ist lang, glatt oder leicht gewellt und wird meist in den Farben schwarz- weiß gehalten. Goldfarben kommen auch vor sowie einfarbige Farben. Bei einigen Hunden kommt es vor, dass das Schwarz verblasst und zu schiefergrau wird. Seine Hängeohren sind stark behaart, seine gekringelte Rute wird auf dem Rücken getragen. Eine Besonderheit des Kyi Leos ist, dass er nicht haart.

Ein munterer, freundlicher, liebenswerter und sehr anhänglicher Hund ist der Kyi Leo. Zusätzlich versteht er sich gut mit Kindern.