V. Jahncke GmbH, Adenauerallee 5, 25524 Itzehoe,
Tel.: 04821 5035 / Email: ajahncke@t-online.de / Fax: 04821 3367

A    B    C    D    E    F    G    H    I    J    K    L    M    N    O    P    R    S    T    U    V    W    X   Y    Z

Petit Bleu de Gascogne

Der Petit Bleu de Gascogne kommt aus Frankreich und wurde aus dem Grand Bleu herausgezüchtet sowie verkleinert, um ihn für die Jagd auf Niederwild einsetzen zu können. Er galt als ausgestorben, Mitte des 20. Jahrhunderts bauten die französischen Züchter diese Hunderasse wieder auf.

Er wird bis zu 58 cm groß und bis zu 26 kg schwer. Sein Fell ist grob, nicht zu kurz und wird in den Farben weiß und schwarz getragen, wobei Weiß vorherrschend ist und schwarz getüpfelt ist. Dadurch wirkt das Haar in der Entfernung grau bis dunkelgrau. Seine mittelgroßen Ohren sind hängend.

Der Petit Bleu de Gascogne wird durch seinen guten Geruchssinn zur Jagd auf Hasen, Füchse, Rehe sowie Wildschweinen eingesetzt. Er versteht sich gut mit anderen Hunden, da er ein Meutehund ist. Hält man ihn nicht als Jagdhund, so braucht er sehr viel Bewegung.