V. Jahncke GmbH, Adenauerallee 5, 25524 Itzehoe,
Tel.: 04821 5035 / Email: ajahncke@t-online.de / Fax: 04821 3367

A    B    C    D    E    F    G    H    I    J    K    L    M    N    O    P    R    S    T    U    V    W    X   Y    Z

Alaskan Husky

Der Alaskan Husky hat seinen Ursprung in den USA und ist aus Kreuzungen zwischen dem Siberian Husky, Jagdhunden sowie Windhunden entstanden. Er sollte einen optimalen Schlittenhund für die Rennen abgeben.

Es gibt starke unterschiede vom Gewicht, einige sind 17 kg leicht, andere wiederum 50 kg schwer. Es kommt ganz darauf an, wie ihr Einsatzgebiet ist. Ansonsten haben sie jedoch sehr viele Gemeinsamkeiten, sie lieben das Laufen, haben dichtes, wetterfestes Fell, verstehen sich sehr gut mit anderen Hunden sowie mit Menschen.

Der Alaskan Husky sehr ausdauernd und sportlich, läuft er bei sehr langen Schlittehunderennen mit, kann er an einem Tag eine Strecke von 240 km zurück legen. Dieses Tempo hält er für 10 oder sogar mehr Tage durch.