V. Jahncke GmbH, Adenauerallee 5, 25524 Itzehoe,
Tel.: 04821 5035 / Email: ajahncke@t-online.de / Fax: 04821 3367

A    B    C    D    E    F    G    H    I    J    K    L    M    N    O    P    R    S    T    U    V    W    X   Y    Z

Lhasa Apso

Der Lhasa Apso kommt ursprünglich aus Tibet und wird auch als Löwenhund bezeichnet. Sie bewachteten die Schätze der Buddhas und der Nama setzt sich aus Lhasa („Platz der Götter“) und Apso (Rapso = zottig- langhaarige Bergziege) zusammen. In den 1970er Jahren begann die Zucht in Deutschland.

Sie werden bis zu 25 cm groß und haben schweres, gerades sowie hartes langes Deckhaar. Das Fell wird in den Farben gold, sandfarben, honigfarben, dunkle- grizzle, schieferfarben, rauchgrau, zweifarbig, schwarz, sowie weiß oder braun gehalten. Die Ohren sind stark behaart sowie hängend.

Sie werden als Begleithunde gehalten und haben ein selbstbewusstes, lebhaftes, heiteres sowie eigenwilliges Auftreten.