V. Jahncke GmbH, Adenauerallee 5, 25524 Itzehoe,
Tel.: 04821 5035 / Email: ajahncke@t-online.de / Fax: 04821 3367

A    B    C    D    E    F    G    H    I    J    K    L    M    N    O    P    R    S    T    U    V    W    X   Y    Z

Korea Jindo Dog

Der Korea Jindo Dog, auch als Jindo- kae oder Jindo- kyon bezeichnet, hat seinen Ursprung in Korea. Der Export dieser Hunderasse ist dort immer noch verboten, da er unter Natur- und Artenschutz steht. Jedoch schmuggelten in den 1980er Jahren einige Koreaner Hunde in die USA.

Er wird bis zu 55 cm groß und bis zu 23 kg schwer. Sein Fell mit Unterwolle ist rau und mittellang. Es wird in verschieden Farben mit oder ohne Stromungen gehalten. Seine Ohren sind klein und stehend. Seine Rute trägt er entweder geringelt oder sichelartig über den Rücken.

Der Korea Jindo Dog wird als Jagd- und Wachhund gehalten. Vom Wesen her ist er zutraulich und selbstsicher innerhalb der Familie. Man kann ihn gut erziehen, man sollte jedoch beachten, dass er ein hohes Schutzverhalten gegenüber Haus, Hof und Familie hat. Deswegen sollte man ihn früh sozialisieren. Er geht eine sehr enge Bindung zum Menschen ein, braucht jedoch etwas länger sich an neue Besitzer zu gewöhnen. Auch sollte man sein ausgeprägtes Jagdverhalten beachten.