V. Jahncke GmbH, Adenauerallee 5, 25524 Itzehoe,
Tel.: 04821 5035 / Email: ajahncke@t-online.de / Fax: 04821 3367

A    B    C    D    E    F    G    H    I    J    K    L    M    N    O    P    R    S    T    U    V    W    X   Y    Z

Japanischer Terrier

Der Japanische Terrier, auch als Nishon- Terrier bezeichnet, hat seinen Ursprung in Japan. Von Holland aus gelangten Glatthaar- Foxterrier nach Japan, wo man sie mit einheimischen Rassen kreuzte. Aus dieser Kreuzung entstand der Japanische Terrier. Man hielt sie als Schoßhunde und sie wurden von ihrem Halter bei Spaziergängen getragen.

Er wird bis zu 33 cm groß und weist kurzes, glattes und dichtes Fell auf. Es ist dreifarbig gehalten: Am meisten tritt weiß auf, am Kopf ist es schwarz, lohfarben sowie weiß oder weiß mit schwarzen Flecken. Am Körper treten schwarze oder lohfarbene Abzeichen auf. Seine kleinen Ohren sind hängend und hoch angesetzt.

Der Japanische Terrier wird als Gesellschaftshund gehalten.