V. Jahncke GmbH, Adenauerallee 5, 25524 Itzehoe,
Tel.: 04821 5035 / Email: ajahncke@t-online.de / Fax: 04821 3367

A    B    C    D    E    F    G    H    I    J    K    L    M    N    O    P    R    S    T    U    V    W    X   Y    Z

Bergamasker Hirtenhund

Der Bergamasker Hirtenhund, auch als Cane da pastore Bergamasco bezeichnet, hat seinen Ursprung in Italien. Er gehört mit dem Maremmaner Hirtenhund zu den verbreitetsten und ältesten Hirtenhunden in Italien.

Er wird  bis zu 62 cm groß und bis zu 38 kg schwer. Sein Fell ist zottelig und verfilzt. Es ist in gräulichen Schattierungen, blue- merle, isabella sowie schwarz gehalten. Weiße Abzeichen können auftreten. Seine Ohren sind hängend. Das Fell muss nicht gepflegt werden, da sich die Oberwolle mit der Unterwolle ab dem zweiten Lebensjahr miteinander verfilzen, wodurch seine typischen Zotteln entstehen.

Der Bergamasker Hirtenhund wird als Hirten-, Wach-, Therapie- und Familienhund gehalten.