V. Jahncke GmbH, Adenauerallee 5, 25524 Itzehoe,
Tel.: 04821 5035 / Email: ajahncke@t-online.de / Fax: 04821 3367

A    B    C    D    E    F    G    H    I    J    K    L    M    N    O    P    R    S    T    U    V    W    X   Y    Z

Chart Polski

Die Heimat des Chart Polskis ist in Polen und er existiert seit dem 13. Jahrhundert. Vermutlich ist er der Nachfahre der asiatischen Windhundrasse Saluki. In der Literatur wird der Chart Polski schon früh erwähnt und auf Bildern gezeigt. Verändert hat er sich im Laufe der Jahre jedoch nicht, obwohl man ihn im 19. Jahrhundert mit anderen Windhunden kreuzte.

Der bis zu 80 cm große Hund ist schwer gebaut, aber dennoch elegant. Er besitzt keine bestimmte Fellfarbe. Das Haar ist kurz und anliegend. Die Ohren sollten mittelgroß, schmal und nach vorne liegend sein. Sie sind auf die Höhe der Augen angesetzt und dürfen nur nach hinten gefaltet, den Hals berührend, dachförmig, bei Erregung völlig aufgerichtet oder mit leicht gekippter Spitze getragen werden.
Diese Hunderasse ist ausdauernd, mutig und selbstbewusst sowie auch ruhig, sanft und zurückhaltend.

Ursprünglich wurde der Chart Polski zu Pferd zur Jagd auf Füchsen, Rehe, Trappen und Wölfen mitgenommen. Heutzutage nimmt er auch oft beim Coursing (Hundesportart für Windhunde) teil.