V. Jahncke GmbH, Adenauerallee 5, 25524 Itzehoe,
Tel.: 04821 5035 / Email: ajahncke@t-online.de / Fax: 04821 3367

A    B    C    D    E    F    G    H    I    J    K    L    M    N    O    P    R    S    T    U    V    W    X   Y    Z

Tibet- Terrier

Der Tibet- Terrier, auch als Tsang Apso, Tibet- Apso sowie Doki- Apso bezeichnet, hat seinen Ursprung in Tibet. Ursprünglich ist er ein Hütehund.

Er wird bis zu 41 cm groß und bis zu 15 kg schwer. Sein langes Fell ist entweder glatt oder gewellt. Es ist in weiß, gold, grau, creme, rauchfarben oder schwarz gehalten. Zusätzlich kann es auch schwarz- weiß oder dreifarbig sein. Jedoch dürfen schoko- sowie leberbraune Fellfarben nicht vorkommen. Seine Ohren sind hängend und seine Rute trägt er gerollt über den Rücken. Seine Pfoten, welche sehr breit und flach sind, sind sehr einzigartig, da keine andere Hunderasse solche Pfoten aufweist.

Der Tibet- Terrier wird als Familien-, Wach- und Gebrauchshund gehalten. Vom Wesen her hat er eine hohe Intelligenz, einen hohen Lernwillen sowie eine fröhliche Art. Man sollte ihn konsequent erziehen, da er oftmals sehr eigenwillig ist. Fremden Menschen gegenüber ist er eher zurückhaltend, zeigt jedoch keinesfalls Aggressivität.